Kostenübernahme

 - durch die private Krankenversicherung

Bitte erkundigen Sie sich, ob die Kosten für Psychotherapie bei einer approbierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin mit Arztregistereintrag übernommen werden und welche Antragsformalitäten ggf. erforderlich sind. Lassen Sie sich eine schriftliche Leistungszusage geben. Die Abrechnung einer Einzelsitzung Verhaltenstherapie erfolgt nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) im 2,3-fachen Regelsteigerungssatz, der von den privaten Kassen anerkannt wird. 

 

 - durch die Beihilfe

Erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Beihilfestelle über die geltenden Formalitäten zur Kostenübernahme für eine Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. In der Regel verläuft die Kostenübernahme durch die Berufsgenossenschaften und Beihilfestellen von Bund, Ländern und Kommunen problemlos.

 

  - durch die gesetzliche Krankenversicherung

Um direkt mit der gesetzlichen Krankenkasse abrechnen zu dürfen, muss man neben der Qualifikation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherpeutin zusätzlich eine Kassenzulassung besitzen. Die Anzahl der Kassenzulassungen ist gesetzlich begrenzt. Aktuell stehe ich auf der Warteliste für eine Kassenzulassung. Die Begrenzung der Anzahl der Kassenzulassungen führt derzeit zu einer Unterversorgung in der ambulanten Psychotherapie, mit der Folge, dass Patienten häufig lange auf einen Therapieplatz warten müssen. Da diese Wartezeit nicht in jedem Fall zumutbar ist, erlaubt der Gesetzgeber das Kostenerstattungsverfahren nach § 13 Absatz 3 SGB V. Weitere Informationen erhalten Sie im Ratgeber Kostenerstattung der Bundespsychotherapeutenkammer  http://www.bptk.de/uploads/media/BPtK_Ratgeber_Kostenerstattung_2.pdf

 

Beratung

Leistungen im Rahmen der Beratungstätigkeit werden nicht von den Krankenkassen übernommen.